Frohe Ostern

Liebe Genossenschafterinnen und Genossenschafter, liebe Freunde von Zeitgut Zürich Höngg-Wipkingen

Der Frühling zeigt sich in voller Pracht, alles blüht und die Sonne strahlt uns jeden Tag von Neuem an. Dieses Jahr wären es Ostern, wie man es sich nur wünschen könnte. Wenn nicht alles so anders wäre. Seit vier Wochen ist nun der Lockdown, das Leben ist aufs Minimum reduziert. Vieles scheint eingefroren zu sein und wartet darauf, wieder zum Leben erweckt zu werden. Etwas aber ist lebendiger denn je: Die generationenübergreifenden Solidärität. In der ganzen Schweiz mobilisierte sich von Anfang an die jüngere Generation in Schnellstgeschwindigkeit und bot ihre Hilfe an. Es beeindruckt mich immer noch sehr, wenn ich daran denke, welcher Ansturm vor vier Wochen auch bei uns war – so viele jüngere Menschen waren und sind motiviert zu unterstützen und zu helfen. Einige davon stellten direkt ihre Ressourcen auch mir persönlich zur Verfügung und unterstützten mich beim Koordinieren und Organisieren in dieser ausserordentlichen Situation. Auch die Webseite wurde von unserem «IT-Christian» den speziellen Bedürfnissen perfekt angepasst. Alles ganz unkompliziert, unbürokratisch und mit viel Herz- so wie es diese erste Phase des Zurechtfindens erforderte. Innerhalb der letzten vier Wochen haben 141 freiwillige Helferinnen und Helfer den Weg zu uns gefunden. Einige setzen sich dabei übers Telefon ein, entweder durch zugeteilten Telefondienst oder durch aktives Anrufen der Hilfeannehmenden. Das Telefon hat in dieser Zeit an grosser Bedeutung gewonnen, auch in der Nachbarschaftshilfe. Die meisten Helferinnen und Helfer meldeten sich um etwas vor Ort für die Risikogruppe zu tun; den Einkauf erledigen oder Botengänge machen.
Bis heute wurde knapp die Hälfte der zur Verfügung stehenden Menschen eingesetzt, 65 Anfragen kamen zu uns, die meisten rund um den Einkauf. Neben der Koordination sind wir derzeit weiterhin sehr bemüht, mehr Corona-bedingte Hillfeannehmende zu finden und unser Angebot anzubieten.
Genau diese Einkäufe der besonderen Art möchten wir Euch etwas näher zeigen, einige Helferinnen und Helfer haben mir Fotos von ihrern Einkaufseinsätzen vor Ostern geschickt. Sie widerspiegeln treffend die aktuelle Situation.

Der nächste Newsletter im Sommer erreicht Euch hoffentlich wieder unter normaleren Bedingungen. In einer Situation, in der wir uns wieder persönlich treffen und austauschen können. Vielleicht werden dafür noch ein paar von den neuen sozialen «Spielregeln» gelten. Dies wird aber nicht verhindern, dass wir das, was bis vor ein paar Monaten noch als etwas völlig Alltägliches erschien, dann umso mehr zu schätzen wissen.

Ich wünsche Euch allen weiterhin viel Kraft und Gesundheit und ein schönes ausklingendes Osterfest, welches wir alle nicht mehr vergessen werden.

Herzliche Grüsse
Nataša Karnath und euer Zeitgut Zürich Höngg-Wipkingen-Team

Kategorien: Über uns - Für Sie

Zeitgut Zürich Höngg-Wipkingen